leasen

Lieferstatus:
Status erfragen

Full Service Garantie inklusive, Gerätewechsel ab dem 6. Monat möglich!

Unser Tipp! Passendes Zubehör gleich mitbestellen:
Speicherkarte
Speicherkarte SDHC:
Objektiv
Objektive für Nikon:
Blitzgerät
Blitzgeräte für Nikon:
Nikon D800E
Nikon D800ED800E leasenNikon D 800E Ratenkauf
ab 95,55 * EUR / Monat Keine Versandkosten!

Mögliche Leasing Laufzeiten

Monate Rate
36 123,40 EUR
42 107,50 EUR
48 95,55 EUR
Haben Sie eine Frage zu Nikon D800E Gehäuse / Body? Dann klicken Sie bitte hier.

Die DSLR Spiegelreflexkamera Nikon D800E ist eine Sonderausgabe der herkömmlichen Nikon D800, speziell für diejenigen konzipiert, die eine höchstmögliche Auflösung anstreben.
Bei dieser Kamera wurde auf einen optischen Tiefpassfilter für die Verringerung von Aliasing-Artefakten vor dem FX-Format-Bildsensor mit 36,3 Megapixel verzichtet.
Die Nikon D 800 E ist das ideale Werkzeug für Fotografen, die Wert auf besondere Details legen.

Diese DSLR Kamera können Sie ab sofort bei uns zu günstigen Monatsraten leasen.

Technische Details dieser digitalen Spiegelreflexkamera von Nikon

Typ Digitale Spiegelreflexkamera mit Anschluss für Wechselobjektive
Objektivanschluss Nikon-F-Bajonettanschluss (mit AF-Kupplung und AF-Kontakten)
Effektive Auflösung 36,3 Millionen Pixel
Bildsensor CMOS-Sensor, 35,9 x 24,0 mm (Nikon-FX-Format)
Gesamtpixelzahl 36,8 Millionen
Staubreduzierungssystem Bildsensorreinigung, Referenzbild für die Staubentfernungsfunktion (setzt Capture NX 2 voraus, optional erhältlich)
Bildgröße (in Pixel) FX-Format (36 x 24): 7.360 x 4.912 (Groß), 5.520 x 3.680 (Mittel), 3.680 x 2.456 (Klein) 1,2-fach-Format (30 x 20): 6.144 x 4.080 (Groß), 4.608 x 3.056 (Mittel), 3.072 x 2.040 (Klein) DX-Format (24 x 16): 4.800 x 3.200 (Groß), 3.600 x 2.400 (Mittel), 2.400 x 1.600 (Klein); 5:4-Format (30 x 24): 6.144 x 4.912 (Groß), 4.608 x 3.680 (Mittel), 3.072 x 2.456 (Klein) Fotos, die im Live-View-Modus für Filme im FX-basierten Bildformat aufgenommen werden: 6.720 x 3.776 (Groß), 5.040 x 2.832 (Mittel), 3.360 x 1.888 (Klein) Fotos, die im Live-View-Modus für Filme im DX-basierten Bildformat aufgenommen werden: 4.800 x 2.704 (Groß), 3.600 x 2.024 (Mittel), 2.400 x 1.352 (Klein) Hinweis: Fotos, die Im Live-View-Modus für Filme aufgenommen werden, haben ein Seitenverhältnis von 16: 9. Bei Verwendung des DX-basierten Bildformats werden auch Fotos in diesem Bildformat (scheinbare Brennweitenverlängerung um Faktor 1,5) aufgenommen. Bei allen anderen Aufnahmeformaten werden Fotos im FX-basierten Aufnahmeformat aufgezeichnet.
Dateiformat NEF (RAW): 12 oder 14 Bit; verlustfrei komprimiert, komprimiert oder unkomprimiert TIFF (RGB) JPEG: JPEG-Baseline-Komprimierung: Fine (ca. 1: 4), Normal (ca. 1: 8) oder Basic (ca. 1: 16) (Einheitliche Dateigröße); Optimale Bildqualität wählbar NEF (RAW)+JPEG: Aufnahmen werden sowohl im NEF (RAW)-Format als auch im JPEG-Format gespeichert
Picture Control »Standard«, »Neutral«, »Brillant«, »Monochrom«, »Porträt« und »Landschaft«; Picture-Control-Konfigurationen können angepasst werden; Speicher für benutzerdefinierte Picture-Control-Konfigurationen
Speichermedien SD (Secure Digital)- sowie SDHC- und SDXC-Speicherkarten (gemäß UHS-I-Standard); CompactFlash, Typ I (gemäß UDMA-Standard)
Zwei Speicherkartenfächer Beide Karten können als Reserve oder für Sicherungskopien verwendet werden, sowie zur getrennten Speicherung von Bildern in den Formaten NEF (RAW) und JPEG. Bilder können von einer auf die andere Speicherkarte kopiert werden.
Dateisystem DCF (Design Rule for Camera File System) 2.0, DPOF (Digital Print Order Format), Exif (Exchangeable Image File Format for Digital Still Cameras) 2.3, PictBridge
Sucher Spiegelreflex-Pentaprismasucher mit fester Position der Austrittspupille
Bildfeldabdeckung FX (36 x 24): ca. 100 % horizontal und vertikal 1,2-fach (30x20): ca. 97% horizontal und vertikal DX (24x16): ca. 97% horizontal und vertikal 5:4 (30 x 24): ca. 97 % horizontal und 100 % vertikal
Vergrößerung ca. 0,7-fach ( 50-mm-Objektiv mit Lichtstärke 1:1,4 bei unendlich, -1,0 dpt)
Abstand der Austrittspupille 17 mm (ab Mitte der Okularlinsenoberfläche, bei -1,0 dpt)
Dioptrieneinstellung -3 bis +1 dpt
Einstellscheibe BriteView-Einstellscheibe B (Mark VIII) mit AF-Messfeldmarkierungen im Sucher und Gitterlinien
Spiegel Schnellrücklauf
Abblendtaste Wenn die Abblendtaste gedrückt wird, blendet die Kamera auf den vom Fotografen (Belichtungssteuerung M oder A) bzw. von der Belichtungsautomatik der Kamera (Modus P oder S) gewählten Blendenwert ab, sodass die Tiefenschärfe im Sucher kontrolliert werden kann.
Blendenöffnung Springblende, elektronisch gesteuert
Kompatible Objektive 1) G- und D-AF-Nikkore*1: Es werden alle Kamerafunktionen unterstützt. 2) DX-Nikkore: Es werden alle Funktionen bis auf die Bildgröße des FX-Formats (36 x 24)/5:4 (30 x 24) unterstützt. 3) Andere AF-Nikkore (außer G- oder D-AF-Nikkore)*2: Es werden alle Funktionen mit Ausnahme der 3D-Color-Matrixmessung III unterstützt. 4) AI-P-Nikkore: Es werden alle Kamerafunktionen mit Ausnahme des Autofokus und der 3D-Color-Matrixmessung III unterstützt. 5) AI-Nikkore ohne CPU: Objektive ohne Prozessorsteuerung können mit Zeitautomatik (A) und manueller Belichtungssteuerung (M) verwendet werden. Bei Objektiven mit einer Lichtstärke von 1:5,6 oder lichtstärker lässt sich die elektronische Einstellhilfe mit allen Messfeldern verwenden (Bei einer Mindestlichtstärke von 1:8 mit 11 Messfeldern). Wenn die Objektivdaten eingegeben werden, werden auch die Color-Matrixmessung und die Anzeige des Blendenwerts unterstützt. *1. IX-Nikkore können nicht verwendet werden. *2 Außer AF-Objektive für die F3AF
Verschluss Elektronisch gesteuerter, vertikal ablaufender Schlitzverschluss
Verschlusszeiten 1/8.000 s bis 30 s (Schrittweite: 1/3, 1/2 oder 1 LW), Langzeitbelichtung (B), X250
Blitzsynchronzeit X=1/250 s; der Blitz wird mit einer Verschlusszeit von 1/320 s oder länger synchronisiert (bei Verschlusszeiten zwischen 1/320 und 1/250 s fällt die Blitzreichweite möglicherweise geringer aus)
Aufnahmebetriebsart Einzelbild, Serienaufnahme langsam, Serienaufnahme schnell, leise Auslösung, Selbstauslöser, Spiegelvorauslösung
Bildraten (ca.) Mit Akku EN-EL15: Bildfeld: FX/5:4; CL: 1-4 Bilder/s, CH: 4 Bilder/s – Bildfeld: DX/1,2-fach; CL: 1-5 Bilder/s, CH: 5 Bilder/s Andere Energiequellen: Bildfeld: FX/5:4; CL: 1-4 Bilder/s, CH: 4 Bilder/s – Bildfeld: 1,2-fach; CL: 1-5 Bilder/s, CH: 5 Bilder/s – Bildfeld: DX; CL: 1-5 Bilder/s, CH: 6 Bilder/s
Selbstauslöser Vorlaufzeit von 2, 5, 10 oder 20 s; Aufnahme von 1 bis 9 Bildern im Abstand von 0,5, 1, 2 oder 3 s
Belichtungsmessung TTL-Belichtungsmessung mit RGB-Sensor mit 91.000 Pixel
Belichtungsmessung-Betriebsarten 1) 3D-Color-Matrixmessung III (bei Objektiven vom Typ G und D); Color-Matrixmessung III (bei anderen Objektiven mit CPU); Color-Matrixmessung (bei Objektiven ohne CPU, sofern die Objektivdaten vom Benutzer angegeben werden) 2) Mittenbetonte Messung: Messschwerpunkt mit einer Gewichtung von 75 % auf kreisförmigem Segment in der Bildmitte; Messkreisdurchmesser: 12 mm (8, 15 und 20 mm sowie Integralmessung alternativ wählbar; bei Objektiven ohne CPU stehen nur die Optionen 12 mm und Integralmessung zur Verfügung) 3) Spotmessung: Belichtungsmessung in einem Kreissegment (Durchmesser: 4 mm; entspricht einer Bildfeldabdeckung von 1,5 %) in der Mitte des gewählten Fokusmessfelds (zentrales Messfeld bei Verwendung von Objektiven ohne CPU)
Messbereich (ISO 100, Lichtstärke von 1:1,4, Umgebungstemperatur von 20 °C) Matrixmessung oder mittenbetonte Belichtungsmessung: 0 bis 20 LW Spotmessung: 2 bis 20 LW
Übertragung des Blendenwerts Elektronisch (CPU) oder mechanisch (AI)
Belichtungssteuerung Programmautomatik (P) mit Programmverschiebung, Blendenautomatik (S), Zeitautomatik (A), manuelle Belichtungssteuerung (M)
Belichtungskorrektur –5 bis +5 LW in Schritten von 1/3, 1/2 oder 1 LW
Belichtungsreihen 2 bis 9 Bilder in Schritten von 1/3, 1/2, 2/3 oder 1 LW
Blitzbelichtungsreihen 2 bis 9 Bilder in Schritten von 1/3, 1/2, 2/3 oder 1 LW
Weißabgleichsreihen 2 bis 9 Bilder in Schritten von 1, 2 oder 3
ADL-Belichtungsreihen 2 Bilder mit ausgewählter Active-D-Lighting-Einstellung für ein Bild oder 3 bis 5 Bilder mit voreingestellten Werten für alle Bilder
Belichtungsmesswertspeicher Speichern der gemessenen Belichtung durch Drücken der AE-L/AF-L-Taste
ISO-Empfindlichkeit (Recommended Exposure Index) ISO 100 bis 6.400 in Schritten von 1/3, 1/2 oder 1 LW. Einstellung auf ca. 0,3, 0.5, 0,7 oder 1 LW (entspricht ISO 50) unter ISO 100 oder auf ca. 0,3, 0,5, 0,7, 1 oder 2 LW (entspricht ISO 25.600) über ISO 6.400 möglich; ISO-Automatik einstellbar
Active D-Lighting Automatisch, Extrastark, Verstärkt, Normal, Moderat oder Aus
Autofokus Autofokus-Sensormodul Nikon Multi-CAM 3500FX mit TTL-Phasenerkennung, Feinabstimmung, 51 Fokusmessfeldern (einschließlich 15 Kreuzsensoren) und AF-Hilfslicht (Reichweite ca. 0,5 bis 3 m)
Messbereich -2 bis +19 LW (bezogen auf ISO 100 bei 20 °C)
Fokusmodi Autofokus (AF): Einzelautofokus (AF-S), kontinuierlicher Autofokus (AF-C); prädiktive Schärfenachführung reagiert automatisch auf Bewegungen des Motivs Manuelle Fokussierung (M): Die Scharfeinstellung mit elektronischer Einstellhilfe kann verwendet werden
Fokusmessfeld Kann aus 51 oder 11 Fokusmessfeldern ausgewählt werden
AF-Messfeldsteuerung Einzelfeld-AF, Dynamische Messfeldsteuerung (9, 21 oder 51 Punkte), 3D-Tracking, automatische Messfeldsteuerung
Fokusspeicher Speichern der Entfernung durch Drücken des Auslösers bis zum ersten Druckpunkt (nur Einzelautofokus) oder der AE-L/AF-L-Taste
Integriertes Blitzgerät Manuelles Aufklappen durch Drücken der Blitztaste; Leitzahl 12 (m, bezogen auf ISO 100, 20 °C)
Blitzsteuerung TTL: i-TTL-Blitzsteuerung mit 91K-Pixel-RGB-Sensor ist mit integriertem Blitzgerät sowie den externen Blitzgeräten SB-910, SB-900, SB-800, SB-700, SB-600 und SB-400 verfügbar; i-TTL-Aufhellblitz für digitale Spiegelreflexkameras wird in Verbindung mit Matrixmessung oder mittenbetonter Belichtungsmessung verwendet, i-TTL-Standardblitz für Spiegelreflexkameras in Verbindung mit Spotmessung
Blitzsynchronisation Synchronisation auf den ersten Verschlussvorhang, Langzeitsynchronisation, Synchronisation auf den zweiten Verschlussvorhang, Reduzierung des Rote-Augen-Effekts, Langzeitsynchronisation mit Reduzierung des Rote-Augen-Effekts, Langzeitsynchronisation auf den zweiten Verschlussvorhang, Unterstützung für automatische FP-Kurzzeitsynchronisation
Blitzbelichtungskorrektur -3 bis +1 LW in Schritten von 1/3, 1/2 oder 1 LW
Blitzbereitschaftsanzeige Leuchtet sobald das integrierte Blitzgerät oder ein optionales Blitzgerät vollständig aufgeladen ist; blinkt 3 Sekunden lang nach einer Blitzauslösung mit voller Leistung
Zubehörschuh Standard-Normschuh (ISO 518) mit Synchronisations- und Datenkontakten und Sicherungspassloch
Nikon Creative Lighting System (CLS) Advanced Wireless Lighting mit IR-Blitzfernsteuerungseinheit SU-800 oder mit dem integriertem Blitzgerät, SB-910, SB-900, SB-800 oder SB-700 als Master-Blitzgerät und mit SB-910, SB-900, SB-800, SB-700, SB-600 oder SB-R200 als Slave-Blitzgeräte; automatische FP-Kurzzeitsynchronisation und Einstelllicht mit allen CLS-kompatiblen Blitzgeräten außer SB-400; Farbtemperaturübertragung und Blitzbelichtungsspeicher mit allen CLS-kompatiblen Blitzgeräten
Blitzsynchronanschluss Standardanschluss (ISO 519) mit Gewinde
Weißabgleich Automatisch (2 Typen), Kunstlicht, Leuchtstofflampe (7 Typen), Direktes Sonnenlicht, Blitzlicht, Bewölkter Himmel, Schatten, manuelle Voreinstellung (bis zu 4 Werte können gespeichert werden), wählbare Farbtemperatur (zwischen 2.500 und 10.000 Kelvin); Feinabstimmung bei allen Optionen möglich.
Live-View 2 Modi: Live-View für Fotoaufnahmen und Live-View für Filmaufnahmen
Fokusmodi im Live-View Autofokus (AF): Einzelautofokus (AF-S); permanenter Autofokus (AF-F) Manuelle Fokussierung (M)
AF-Messfeldsteuerung im Live-View Porträt-AF, AF mit großem Messfeld, Normal-AF, AF mit Motivverfolgung
Autofokus im Live-View Autofokus mit Kontrasterkennung an beliebiger Position im Bildausschnitt (bei Porträt-AF oder AF mit Motivverfolgung wählt die Kamera das Fokusmessfeld automatisch aus)
Belichtungsmessung im Live-View TTL-Belichtungsmessung mit Hauptbildsensor
Bildgröße (in Pixel) und Bildrate von Filmen 1.920 x 1.080; 30 p (progressiv), 25 p, 24 p, 1.280 x 720; 60 p, 50 p, 30 p, 25 p. Die tatsächlichen Bildraten für 60 p, 50 p, 30 p, 25 p und 24 p sind 59,94, 50, 29,97, 25 bzw. 23,976 Bilder/s. Es werden sowohl hohe als auch normale Bildqualität unterstützt.
Dateiformat MOV
Videokomprimierung H.264/MPEG-4 Advanced Video Coding
Tonaufnahmeformat Lineare PCM
Tonaufnahmegerät Integriertes Mono-Mikrofon oder externes Stereomikrofon möglich; Empfindlichkeit ist einstellbar
Filmoptionen Indexbildwiedergabe, Zeitraffer-Aufnahmen
Monitor 8 cm (3,2 Zoll) großer TFT-Monitor mit ca. 921.000 Bildpunkten (VGA) mit großem Betrachtungswinkel von 170 Grad, ca. 100 % Bildfeldabdeckung und automatischer Steuerung der Monitorhelligkeit durch Umgebungshelligkeitssensor
Bildwiedergabe Einzelbildwiedergabe, Bildindex (4, 9 oder 72 Bilder), Ausschnittvergrößerung, Wiedergabe von Filmsequenzen, Diashow, Histogramm, Hervorhebung der Lichter, automatische Bildorientierung, Bildkommentar (bis zu 36 Zeichen)
USB High-Speed-USB (USB-3.0-Anschluss Micro-B)
HDMI-Ausgang Mini-Typ-C-HDMI-Anschluss; kann zeitgleich mit Monitor der Kamera verwendet werden
Audioeingang Stereo-Mini-Buchse (Durchmesser 3,5 mm)
Audioausgang Stereo-Mini-Buchse (Durchmesser 3,5 mm)
Zubehörschnittstelle (10-polig) Anschluss für optionales Zubehör wie Fernsteuerungen und den GPS-Empfänger GP-1 oder zum Standard NMEA0183 2.01 oder 3.01 kompatible GPS-Empfänger (mit 9-poligem D-Sub-Anschluss; für den Anschluss an die Kamera wird das GPS-Adapterkabel MC-35 benötigt)
Menüsprachen Arabisch, Chinesisch (vereinfacht und traditionell), Dänisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Thai, Tschechisch, Türkisch, Ukrainisch
Akku Ein Lithium-Ionen-Akku EN-EL15
Multifunktionshandgriff Optionaler Multifunktionshandgriff MB-D12, bestückt mit einem Nikon-Lithium-Ionen-Akku vom Typ EN-EL15 oder EN-EL18 (mit optionaler Akkufachabdeckung BL-5) oder mit acht Mignon-Akkus oder -Batterien (Größe AA; Typ Alkaline, Ni-MH oder Lithium).
Netzadapter Netzadapter EH-5b; erfordert Akkufacheinsatz EP-5B (separat erhältlich)
Stativgewinde 1/4-Zoll (ISO 1222)
Abmessungen (H x B x T) ca. 123 x 146 x 81,5 mm
Gewicht ca. 1.000 g mit Akku und SD-Speicherkarte, jedoch ohne Gehäusedeckel; ca. 900 g (nur Kameragehäuse)
Temperatur 0 bis 40 °C
Luftfeuchtigkeit < 85 % (nicht kondensierend)
Mitgeliefertes Zubehör Lithium-Ionen-Akku EN-EL15 mit Akku-Schutzkappe, Akkuladegerät MH-25 (Netzsteckeradapter wird je nach Notwendigkeit im jeweiligen Auslieferungsland mitgeliefert), Trageriemen (AN-DC6 für D800, AN-DC6E für D800E), USB-Kabel UC-E14, USB-Kabelclip, Gehäusedeckel BF-1B, Abdeckung des Zubehörschuhs BS-1, Monitorabdeckung BM-12, Installations-CD ViewNX 2